SPD-Bürgermeister und SPD-Stadtratsfraktion

2014 | Stadtratsfraktion

Die SPD hält im Stadtrat acht der insgesamt 30 Mandate. Außerdem stellt sie seit 1988 ununterbrochen den Ersten Bürgermeister. Bis 2012 führte Dr. Herbert Kränzlein die Kommune an. Seit September 2012 hat nun Norbert Seidl die Amtsgeschäfte des Ersten Bürgermeisters übernommen.

Die SPD bekleidet im Stadtrat die Referate für Städtische Finanzen, Soziales, Kindergärten und Kinderkrippen, Schulen und nachschulische Betreuung sowie Sport und Vereine.

Was wir in den nächsten sechs Jahren (und darüber hinaus) vorhaben, können Sie in unserem SPD-Stadtratswahlprogramm 2014 - 2020 (PDF, 21,80 MB) nachlesen.

Gemeinsam Puchheims Zukunft gestalten. Wir freuen uns darauf.

Norbert Seidl

Erster Bürgermeister
Kreisrat

Rosenstr. 25
82178 Puchheim

Telefon: 089/8005371
E-Mail: seidl@spd-puchheim.de oder buergermeister@spd-puchheim.de

Rosmarie Ehm

Referentin für Soziales

Lochhauser Str. 33 F
82178 Puchheim

Telefon: 089/89009051
E-Mail: ehm@spd-puchheim.de

Sabrina Färber

Referentin für Schulen und nachschulische Betreuung

Am Mühlstetter Graben 63
82178 Puchheim

Telefon: 089/804385
E-Mail: sfaerber@spd-puchheim.de

Jean-Marie Leone

Fraktionsvorsitzender
Referent für städtische Finanzen

Sprengerinstr. 24
82178 Puchheim

Telefon: 089/80949857
E-Mail: leone@spd-puchheim.de oder fraktion@spd-puchheim.de

Dr. Sigrun Matthes

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
Referentin für Kinderkrippen und Kindergärten

Lochhauser Str. 17 A
82178 Puchheim

Telefon: 089/89042471
E-Mail: matthes@spd-puchheim.de

Benjamin Schemel

Egenhoferstr. 28
82178 Puchheim

Telefon: 089/80078867
E-Mail: schemel@spd-puchheim.de

Dorothea Sippel

Lagerstr. 6 B
82178 Puchheim

Telefon: 089/806706
E-Mail: sippel@spd-puchheim.de

Petra Weber

Kreisrätin

Oberer Laurenzer Weg 6
82178 Puchheim

Telefon: 089/8003001
E-Mail: weber@spd-puchheim.de

Marga Wiesner

Referentin für Sport und Vereine

Adenauerstr. 17
82178 Puchheim

Telefon +49-0-89-806704
Mobil +49-0-175-3215003
E-Mail: info@spd-puchheim.de oder fraktion@spd-puchheim.de

Neuer Stadtrat in Puchheim hat sich konstituiert - SPD-Fraktion bekleidet wichtige Referate

In einer insgesamt harmonisch verlaufenen Sitzung des am 16. März 2014 neu gewählten Stadtrats hat sich dieser in seiner Sitzung am 6. Mai 2014 nunmehr konstituiert.

Zum Zweiten Bürgermeister wurde Rainer Zöller (CSU) gewählt. Er setzte sich mit 22 zu neun Stimmen gegen Wolfgang Wuschig (ubp) durch.

Das Amt des Dritten Bürgermeisters bekleidet künftig Thomas Salcher (ubp), der gegen Barbara Ponn (Bündnis 90/Die Grünen) mit ebenfalls 22 zu neun die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen konnte.

Bei den Referaten konnte sich die Puchheimer SPD-Fraktion fünf sehr wichtige Referate sichern. Die Sozialdemokraten werden künftig die Bereiche Städtische Finanzen (Jean-Marie Leone), Soziales (Rosmarie Ehm), Kindergärten und Kinderkrippen (Dr. Sigrun Matthes), Schulen und nachschulische Betreuung (Sabrina Färber) sowie Sport und Vereine (Marga Wiesner) verantworten.

Zu berufsmäßigen Stadträten wurden Jens Tönjes (Zentrale Dienste und Soziales, Geschäftsleitender Beamter) und Harald Heitmeir (Finanzen und Immobilien, Stadtkämmerer) gewählt.

mehr

Ausschuss für städtische Bauten erteilt Projektplanungsgenehmigung - Umbau des Vereinsheims des SV Puchheim einen großen Schritt weiter

Wappen SV Puchheim

Es geht voran, was die Umbau- und Modernisierungspläne für das Vereinsheim des SV Puchheim angeht.

Bereits im März 2015 beantragte die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat u.a. Haushaltsmittel für die Modernisierung und Erweiterung des in die Jahre gekommenen und aus allen Nähten platzenden Dusch- und Kabinentrakts.

In seiner öffentlichen Sitzung vom 07.11.2017 hat der Ausschuss für städtische Bauten die Projektplanung nun auf die Schiene gebracht. Es können nunmehr die erforderlichen Architekten- und Ingenieursleistungen beauftragt werden.

Wenn es gut läuft, kann schon Mitte kommenden Jahres mit den Arbeiten in der Krautgartenarena in Puchheim-Ort begonnen werden.

mehr

Arbeitserlaubnis für Flüchtlinge - Gemeinsamer Brief aller im Puchheimer Stadtrat vertretenen Fraktionen an den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann

SPD Puchheim

Vor kurzem hatte die Bayerische Staatsregierung beschlossen, Asylsuchenden mit geringen Chancen auf ein Bleiberecht in Deutschland entgegen der bisherigen Regelung die Beschäftigungserlaubnis zu verwehren.

In einem Brief an den Bayerischen Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann, haben nunmehr alle im Puchheimer Stadtrat vertretenen Fraktionen appelliert, den Beschluss zurückzunehmen und zu der zuvor geltenden Regelung zurückzukehren.

Der Stadtrat unterstützt daher vollumfänglich die gleichlautenden Forderungen des Puchheimer Asylhelferkreises und vieler anderer, ehrenamtlich tätiger Hilfsorganisationen in Deutschland.

Den Brief im Wortlaut können Sie hier abrufen.

mehr

Neuer Schub für Modernisierung und Ausbau des Vereinsheims des SV Puchheim

Wappen SV Puchheim

Erfreuliche Nachricht für den SV Puchheim:

Neben den 350.000 EUR, die im Haushaltsentwurf 2017 auf einen schon länger zurückliegenden Antrag der SPD-Fraktion für die Modernisierung und den Ausbau des in die Jahre gekommenen und viel zu klein gewordenen Vereinsheims des SV Puchheim eingestellt waren, wurde vom Stadtrat auch die Übertragung von Haushaltsresten aus dem Jahre 2016 in Höhe von 200.000 EUR genehmigt.

Somit steht nunmehr eine Summe von 550.000 EUR zur Verfügung, um dem Verein, der immerhin mehr als einem Fünftel der Ortler Bevölkerung eine sportliche Heimat bietet, endlich eine zeitgemäße und den Vorgaben des Bayerischen Fußballverbands (BFV) entsprechende Sportstätte zu bieten.

mehr

Puchheimer Haushaltsplan für 2017 einstimmig verabschiedet - Kritische Töne bleiben nicht aus

SPD Puchheim

Am Dienstag, den 21. Februar 2017 stand im Puchheimer Stadtrat die Verabschiedung der Haushaltssatzung für das Jahr 2017 auf der Tagesordnung.

Gekennzeichnet ist der zugrunde liegende Haushaltsplan vor allem durch die Tatsache, dass viele bereits begonnene oder zumindest beschlossene Projekte auf noch vor uns liegende, ebenfalls sehr anspruchsvolle Themen treffen. Diese Konstellation führt einerseits dazu, dass im Planungszeitraum bis 2020 die Liquidität der Stadt von derzeit knapp 35 Millionen Euro auf etwas über drei Millionen absinken würde, wenn alle im Haushalt enthaltenen Maßnahmen bis dahin wirklich umgesetzt werden können. Andererseits wird der Ergebnishaushalt im gleichen Zeitraum tief in die roten Zahlen geraten, so dass die derzeit noch üppige Ergebnisrücklage in Höhe von ca. 30 Millionen Euro ebenfalls empfindlich absinken wird.

Im Zuge der Haushaltsberatungen wurde aber sehr schnell klar, dass nicht alle in diesem Haushaltsentwurf enthaltenen Ideen und Projekte im Planungszeitraum umsetzbar sein werden.

mehr

Positionspapier und Anträge der SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat zum Thema Verkehr

SPD Puchheim

Das Thema Verkehr beschäftigt den Puchheimer Stadtrat immer wieder. Großer Spielraum besteht in unserer Stadt nicht. Der Weiterbau der FFB 11 im Norden wird wohl ein Traum bleiben, und die Bahnstrecke trennt unseren Ort auf Dauer in zwei Teile.

Dennoch, oder gerade deshalb dürfen wir uns nicht dem Fatalismus hingeben, sondern wir müssen gemeinsam versuchen, aus den Gegebenheiten das Beste zu machen. Und es gibt in Puchheim noch viel Verbesserungspotenzial.

Die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat bringt ein ausführliches Positionspapier in die Diskussion ein, verbunden mit einigen konkreten Anträgen. Das Positionspapier können Sie hier in voller Länge nachlesen.

mehr

SPD-Stadtratsfraktion beantragt weitere Vollzeitstelle im Puchheimer Jugendzentrum "Stamps"

SPD Puchheim

Die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat hat die Einrichtung einer weiteren Vollzeitstelle im Jugendzentrum "Stamps" beantragt.

"Eine kluge, vorbeugende und vorausschauende Jugendarbeit ist in jedem Fall besser als alle Versuche, das in den Brunnen gefallene Kind nachträglich zu retten", so SPD-Fraktionssprecher Jean-Marie Leone.

Ins gleiche Horn stößt SPD-Sozialreferentin Rosmarie Ehm, die zugleich Rektorin der Grundschule Süd in Puchheim ist und daher sehr genau weiß, wie wichtig prophylaktisches Handeln im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit ist.

Erst vor kurzem kam eine vom Kreis-Jugendamt Fürstenfeldbruck beauftragte Sozialraum-Analyse zu dem Ergebnis, dass die Stadt Puchheim zwar die finanzstärkste Kommune im Landkreis ist, dass Puchheim aber beim sogenannten "Sozialbelastungsindex" ebenfalls ganz oben im Ranking steht. Was bedeutet, dass es in Puchheim besonders viele Kinder und Jugendliche gibt, deren Familien in prekären Verhältnissen leben und in irgendeiner Form Hilfe und Unterstützung benötigen.

mehr

Qualifizierter Mietspiegel für Puchheim - Meilenstein für Stadtzentrumsplanung gesetzt

SPD Puchheim

In der jüngsten Stadtratssitzung vom 26. Juli 2016 befasste sich das Gremium unter anderem mit der Einführung eines qualifizierten Mietpreisspiegels für die Stadt Puchheim ab dem 1. August 2016. Ausgangspunkt hierfür war der Antrag der SPD-Fraktion vom 4. September 2014.

SPD-Fraktionssprecher Jean-Marie Leone dankte der Stadtverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro für die "gute und geräuschlose Arbeit". "Die hohe Rücklaufquote und die überwiegend positiven Rückmeldungen sind sehr erfreulich", so Leone. "Zusammen mit der Kappungsgrenze und der Mietpreisbremse haben wir nun alle gesetzlichen Möglichkeiten ausgeschöpft, um das explosionsartige Ansteigen der Mieten zu dämpfen. "Zudem", so Leone weiter, "haben wir Rechtssicherheit geschaffen und hoffen so, dass Gerichtsprozesse über die Höhe der Miete in Puchheim nun der Vergangenheit angehören."

mehr

SPD und Bündnis90/Die Grünen beantragen Einrichtung einer SVE-Gruppe in Puchheim

Mit einem gemeinsamen Antrag haben die Stadtratsfraktionen von SPD und Bündnis90/Die Grünen die Einrichtung einer SVE-Gruppe (SVE steht für Schulvorbereitende Einrichtung) beantragt. Falls möglich, soll die SVE-Gruppe bereits ab dem kommenden Schuljahr 2016/2017 starten.

Die Puchheimer SVE-Gruppe soll organisatorisch und disziplinarisch an das Sonderpädagogische Förderzentrum Germering (Eugen-Papst-Schule) angegliedert sein, Sachaufwandsträger wäre die Stadt Puchheim.

Grund für den Antrag ist vor allem die hohe Zahl von Kindern in Puchheim in den vergangenen Jahren, die altersmäßig bereits die Grundschule hätten besuchen können oder müssen, die aber aufgrund ihres Entwicklungsstands als noch nicht schulreif zurückgestellt wurden.

mehr

SPD-Antrag angenommen - Puchheim bekommt ab 2016 einen qualifizierten Mietspiegel

SPD Puchheim

Mit ihrem Antrag vom 4. September 2014 hatte die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat neben der Einführung der Mietpreisbremse auch eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile der Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels für Puchheim beantragt.

In der Stadtratssitzung vom 17.11.2015 stellte die Stadtverwaltung nunmehr eine ausführliche Beschlussvorlage zur Diskussion. Nach ausführlicher Debatte, in der die Fraktionen Pros und Contras beleuchteten, sprach sich schließlich eine sehr deutliche Mehrheit für die Einführung des qualifizierten Mietspiegels in Puchheim ab dem Jahr 2016 aus.

SPD-Fraktionssprecher Jean-Marie Leone zeigte sich sehr erfreut über das Ergebnis, wurde mit der Entscheidung doch ein weiteres, wichtiges Ziel aus dem Stadtrats-Wahlprogramm 2014 der SPD Puchheim verwirklicht.

Aus Sicht der SPD wird sich der Mietspiegel zusammen mit den beiden anderen, für Puchheim bereits geltenden Maßnahmen (Kappungsgrenze und Mietpreisbremse) dämpfend auf die Entwicklung der Mieten in unserer Stadt auswirken. Zudem, und dieses Argument wurde von fast allen Rätinnen und Räten bestätigt, schafft ein qualifizierter Mietspiegel deutlich mehr Rechtssicherheit und verhindert so Streitigkeiten und Gerichtsprozesse zwischen Vermietern und Mietern. Ein weiteres, wichtiges Argument für den Mietspiegel ist zudem die größere Transparenz auf dem nach wie vor extrem angespannten Mietwohnungsmarkt. Diese Transparenz kann auch der öffentlichen Hand zugute kommen, wenn es darum geht, bei Bedarf Wohnungen von Privatpersonen anzumieten.

mehr

Auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktion: Sieben Lebensretter für Puchheim

Der neue Automatische externe Defibrillator (AED) in der Schule Süd

Im Juli 2014 hatte die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat die Aufstellung von vorerst vier sogenannten Automatisierten Externen Defibrillatoren (AED) im Stadtgebiet beantragt.

Als primäre Standorte wurden von den Sozialdemokraten die Laurenzer-Sporthalle in Puchheim-Ort, im Haus für Betreutes Wohnen im Wohnpark Roggenstein, im Haus Elisabeth und in der Schule Süd vorgeschlagen, in einem zweiten Schritt dann außerdem das Vereinsheim des SV Puchheim-Ort sowie die Alte Schule, ebenfalls in Puchheim-Ort.

Es hat zwar etwas gedauert, aber dafür hat die Stadtverwaltung ganze Arbeit geleistet. Mit finanzieller Unterstützung der örtlichen Sparkasse und der Volksbank werden nunmehr sieben Standorte in Puchheim mit AEDs ausgerüstet:

  • Grundschule Süd (bereits installiert)
  • Laurenzer-Sporthalle (bereits installiert)
  • Bürgertreff (bereits installiert)
  • PUC (bereits installiert)
  • Rathaus
  • Sportzentrum des FC Puchheim
  • Bauhof

Wir bedanken uns bei der Stadtverwaltung und bei der Sparkasse sowie der Volksbank für die nunmehr vorbildliche Ausstattung in Puchheim. Wir hoffen, dass die Geräte nie benötigt werden. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass im Fall der Fälle in den großen öffentlichen Einrichtungen in Puchheim immer ein AED in der Nähe ist.

mehr

Haushaltsberatungen 2015 - Ausschuss empfiehlt einstimmig die Verabschiedung des Entwurfs - SPD-Anträge finden Anklang

In der letzten von drei Sitzungen des Finanz- und Wirtschaftsausschusses im Puchheimer Stadtrat betreffend die Haushaltsberatungen 2015 hat das Gremium einstimmig beschlossen, dem Stadtrat die Verabschiedung des Haushaltsentwurfs für das Jahr 2015 zu empfehlen.

Gekennzeichnet ist dieses Jahr insbesondere durch ein hohes Minus im Ergebnishaushalt: Die Stadt Puchheim wird 2015 demnach gemäß Planung ca. 2,8 Millionen Euro mehr ausgeben als sie einnehmen wird.

Vor der Beschlussfassung zum Gesamthaushalt wurden die Anträge der einzelnen Fraktionen behandelt. Die Puchheimer SPD hatte drei Anträge eingebracht:

mehr

Die Puchheimer SPD setzt sich für den Sport in Puchheim-Ort ein

Der Weg zum Vereinsheim ist marode und unbeleuchtet, das Vereinsheim gehört renoviert und der Dusch- und Kabinentrakt ist ebenfalls sanierungsbedürftig und zu klein. Kurzum: Das Sportgelände in Puchheim-Ort, das vom SV Puchheim genutzt wird, ist in die Jahre gekommen. Die Räumlichkeiten entsprechen schon länger nicht mehr den heutigen Anforderungen, insbesondere auch in energetischer Hinsicht.

Grund genug für die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat, noch für die Haushaltsberatungen 2015, die voraussichtlich am 18. März 2015 in der dritten Finanz- und Wirtschaftsausschusssitzung in diesem Jahr zum Abschluss kommen werden, einen umfassenden Antrag zu stellen. Die Ziele dieses Antrags sind:

  • die Befestigung und Beleuchtung der Zuwegung zum Vereinsheim
  • die Sanierung des Vereinsheims
  • die Sanierung und der Ausbau des vom SV Puchheim genutzten Kabinen- und Duschtrakts

mehr

SPD-Fraktion beantragt Mittel für Voruntersuchung zur Errichtung eines Gründer- und Gewerbehofs in Puchheim

Die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat hat für die voraussichtlich im November anstehenden Beratungen für den Haushaltsplan 2015 einen Antrag für eine Vorstudie zur Errichtung eines Gründer- und Gewerbehofs in Puchheim bei der Stadtverwaltung eingereicht. Demnach sollen Mittel in Höhe von 60.000 EUR für eine entsprechende Planungsstudie im Haushalt 2015 bereitgestellt werden.

Ziel eines Gründer- und Gewerbehofs in Puchheim soll es unserer Meinung nach einerseits sein, jungen Unternehmen (Stichwort Start-ups) und Existenzgründern die Möglichkeit zu geben, für einen bestimmten Zeitraum bezahlbare und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Gewerberäume anzumieten. Andererseits soll aber auch ansässigen, veränderungs- oder aber zuzugswilligen Betrieben die Möglichkeit gegeben werden, passende(re) Räumlichkeiten in Puchheim finden und nutzen zu können.

mehr

SPD-Fraktion stellt Anträge zur Mietpreisbremse und zum Mietspiegel für Puchheim

Für viele Menschen insbesondere in Ballungsräumen wie München oder Stuttgart wird Wohnraum inzwischen zu einem fast unbezahlbaren Luxus. Dabei handelt es sich um ein Grundrecht, das für jeden von uns so wichtig ist wie Essen, Trinken, Freiheit und körperliche Unversehrtheit.

Die Puchheimer SPD hat in ihrem Programm zur Stadtratswahl 2014 angekündigt, dem Thema "bezahlbares Wohnen" eine sehr hohe Priorität zuzumessen. Zwar sind die Handlungsspielräume der Kommune auf dem derzeit brutalen Wohnungsmarkt nicht allzu groß. Wie aber z.B. der von der SPD und dem Ersten Bürgermeister forcierte Kauf der Sprengerin-Siedlung zeigt, kann die Stadt Puchheim durchaus Einfluss nehmen.

Neben dem Kauf oder dem Bau bezahlbarer Wohnungen können aber auch gesetzliche Regelungen genutzt werden, um das seit Jahren auch in Puchheim explodierende Mietniveau wenigstens ein wenig in den Griff zu bekommen.

In den beiden in einem Dokument zusammengefassten Anträgen fordert die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat daher die Einführung der vom Bund noch zu beschließenden Mietpreisbremse in Puchheim. Zudem soll die Stadtverwaltung detailliert Vor- und Nachteile der Einführung eines Mietspiegels für Puchheim darlegen. Hierbei können sicherlich die Erfahrungen anderer Kommunen (z.B. München und Germering) mit Mietspiegeln sehr hilfreich sein.

mehr

SPD beantragt vier "Laien-Defibrillatoren" für Puchheim

Die SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat hat die Aufstellung von vier Automatisierten Externen Defibrillatoren (kurz AED), landläufig auch als "Laien-Defibrillatoren" bezeichnet, beantragt.

Die vier Standorte sind:

  • Laurenzer-Sporthalle in Puchheim-Ort
  • Betreutes Wohnen im Wohnpark Roggenstein
  • Haus Elisabeth
  • Schule Süd

Mittel- und langfristig sollten außerdem noch die folgenden Standorte geprüft werden:

  • Vereinsheim des SV Puchheim
  • Alte Schule in Puchheim-Ort

Zudem soll im Zuge der Stadtzentrumsentwicklung ein Gerät im neu zu errichtenden Haus für Bildung gleich bei der Planung mitberücksichtigt werden.

mehr

SPD-Stadtratsfraktion bringt Antrag zur Verkehrssituation in der Adenauerstraße ein

Der Antrag der SPD-Fraktion im Puchheimer Stadtrat betreffend die Verkehrssituation in der Adenauerstraße wird in der Planungs- und Umweltausschusssitzung am kommenden Dienstag, den 8. Juli 2014, ab 17.30 Uhr im Rathaussaal behandelt. Die Sitzung des Ausschusses ist öffentlich.

Ziel unseres Antrags ist, in der Adenauerstraße

  • in den nächsten Monaten Schwerpunktkontrollen im Bereich Geschwindigkeitsmessung durchzuführen
  • an mindestens fünf unterschiedlichen Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten außerhalb der Ferienzeiten Verkehrszählungen für beide Fahrtrichtungen durchzuführen, soweit dies nicht ohnehin schon in entsprechendem Umfang geplant/vorgesehen ist
  • zu prüfen, ob eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf 40 km/h sinnvoll und rechtlich möglich ist.

Im Einzugsbereich der Adenauerstraße (Planie) leben rund 3.000 Menschen. Mit unserem Antrag setzen wir uns für eine Verbesserung der Verkehrssituation und der Sicherheit der dort lebenden Menschen ein.

Einrichtung eines Sozialen Bürgerfonds - SPD löst Wahlversprechen ein

Puchheimer Stadtrat nimmt SPD-Antrag auf Einrichtung eines Sozialen Bürgerfonds einstimmig an

Der Puchheimer Stadtrat beriet in der 53. Sitzung der laufenden Wahlperiode am 25.06.2013 u.a. über den Antrag der SPD-Fraktion auf Einrichtung eines Sozialen Bürgerfonds in Puchheim. Nach ausführlicher Präsentation der Kernpunkte des Antrags durch SPD-Fraktionssprecher Jean-Marie Leone und anschließender Diskussion im Gremium wurde die Einrichtung des Sozialen Bürgerfonds vom Stadtrat einstimmig beschlossen.

Ziel des Fonds ist es, in Not geratenen Puchheimer Bürgerinnen und Bürgern durch unbürokratische finanzielle Unterstützung schnell zu helfen. Gespeist werden soll der Fonds durch Spenden von Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von ortsansässigen Gewerbebetrieben, von Vereinen, Verbänden und anderen Institutionen.

mehr

Mit Schwung ins neue Amt

Erste Stadtratssitzung unter der Führung von Norbert Seidl als Erster Bürgermeister und erste Stadtratssitzung für SPD-Nachrückerin Sabrina Färber

"Ich verzichte gerne auf die Schonzeit, wenn Sie auch über die hundert Tage hinaus freundlich zu mir sind“, witzelte der neue Erste Bürgermeister der Stadt Puchheim, Norbert Seidl, bei der ersten Stadtratssitzung unter seiner Leitung am 18. September 2012. Erst drei Tage zuvor hatte er offiziell die Amtsgeschäfte von seinem Vorgänger, Dr. Herbert Kränzlein, übernommen.

Vor seiner Antrittsrede, in der er - wie in seinem Wahlprogramm auch - alle Menschen zum Mitmachen und Sich-Einmischen, zu einem konstruktiven und ständigen Dialog und zu mehr Humor auch in den Ratssitzungen einlud, musste er aber noch von der Ratsältesten Anna-Maria Gerg (ebenfalls SPD) vereidigt werden.

mehr